Brotkrumen-Navigation

1. Einleitung

Es ist zwei Uhr nachts, Sie brüten über Ihrer Seminararbeit. Auf Ihrem Schreibtisch stapeln sich wichtige Bücher und Aufsätze, die Sie alle in Ihre Arbeit einbauen wollen. Plötzlich durchzuckt Sie der Gedanke – muss ich diese gesamte Literatur eigentlich in meiner Arbeit auch angeben? Vermutlich schon, denken Sie, aber... wie?

Hausarbeiten, Seminararbeiten, Diplomarbeit, Bachelor- oder Masterarbeit, Doktorarbeit: Das Verfassen eigener wissenschaftlicher Texte ist ein wesentliches Teil des Studiums. Dabei beziehen Sie immer auch schon vorhandene relevante Literatur ein: Bücher, Aufsätze in Fachzeitschriften, Arbeitspapiere, Beiträge in Sammelbänden, Primärquellen, Internetquellen etc. Aussagen, Zitate, Verweise, ja selbst Gedanken, die – wörtlich oder sinngemäß - aus anderen Quellen in die eigene Arbeit integriert werden, müssen nachgewiesen werden.

Lernziele
In diesem Modul erfahren Sie, wie die Quellenangabe von verwendeter Literatur in den Natur- und Sozialwissenschaften erfolgen sollte, und wie Sie ihr Literaturverzeichnis gestalten müssen.